Skip to main content

Wickeln unterwegs – Was ist zu beachten?

Du bist unterwegs, hast gerade dein Baby auf dem Arm und bemerkst plötzlich den dir bereits bestens bekannten Geruch aus der Windel deines Lieblings? Was jetzt kommt, weißt du schon. Du suchst dich um nach einer passenden Möglichkeit, deinen Schützlich zu Wickeln. Wickeln unterwegs hat oft so seine kleinen Tücken. Zuhause ist immer alles griffbereit und deine Bewegungsabläufe haben sich schon eingespielt. Dein Baby befindet sich in einer gewohnten Umgebung und ihr fühlt euch wohl. Beim Wickeln unterwegs ist das anders, aber wir sagen dir, wie du auch das meisterst!

So wird Wickeln unterwegs zum Kinderspiel

Musst du dein Baby unterwegs wickeln, solltest du dir zunächst einen ruhigen Ort aussuchen, an dem du ungestört bist und an dem auch du niemanden störst. Klar ist das Wickeln eines Babys absolut natürlich, allerdings ist es auch immer mit unangenehmen Gerüchen verbunden und manchmal für andere Menschen etwas befremdlich. Das solltest du akzeptieren und dich und dein Baby keinem unnötigen Stress aussetzen. Hast du ein nettes Plätzchen gefunden, kann es mit dem Wickeln losgehen.

Wickeln unterwegs

Auch wenn eine Wickelunterlage am Ort deiner Wahl vorhanden ist, solltest du aus hygienischen Gründen eine eigene Wickelunterlage dabei haben. Das ist sauberer und gibt deinem Baby durch die gewohnte Unterlage ein sicheres Gefühl. Viele Wickeltaschen haben bereits eine – zur Tasche passende – Wickelunterlage dabei, sodass du sie in dem Fall nicht extra kaufen musst.

Als nächstes solltest du dir alle Utensilien zurechtlegen, die du zum Wickeln unterwegs benötigst. Feuchttücher, eine frische Windel, eventuell eine feuchten Waschlappen, Wundschutzcreme, eventuell Puder und einen Wechselbody (falls notwendig) und gegebenenfalls ein gut verschließbarer Windelbeutel, um die Geruchsbelästigung aus dem Mülleimer zu vermeiden. Es empfiehlt sich auch immer noch eine kleine Flasche mit Desinfektionsspray dabei zu haben, damit Wickeluntergründe bei Bedarf eingesprüht werden können. So bist du immer auf der sicheren Seite.

Nun kannst du dein Baby ganz sorgenfrei und wie immer wickeln. Falls es etwas quengelig ist, hilft auch Spielzeug zur Beschäfigung. Auch dieses sollte man in solchen Fällen immer mit in der Wickeltasche haben.

Zum Schluß gibt es nur noch eins zu klären. Wohin mit der dreckigen Windel? Am besten packst du sie zunächst in einen Plastikbeutel, den du gut verschließen kannst. Der Beutel kommt entweder direkt in den Mülleimer vor Ort oder, falls kein Mülleimer vorhanden ist, kannst du den Beutel auch in ein Fach in deiner Wickeltasche packen und sie Zuhause entsorgen.

Welche Plätze eignen sich zum Wickeln unterwegs?

Kaufhäuser, Restaurants, Ärzte und viele andere Einrichtungen sind erfreulicherweise oft schon mit einem separaten Wickelraum ausgestatten oder haben auf der Damentoilette eine Wickelecke eingerichtet. Für die Papis unter euch ist die Lösung auf der Damentoilette für das Wickeln unterwegs bestimmt manchmal ärgerlich, jedoch könnt ihr in diesem Fall ruhig mal eine Ausnahme machen und zum Wickeln die Damentoilette nutzen. Die meisten Damen haben beim Anblick eines Vaters, der fürsorglich sein Baby wickelt sicherlich eher ein mitfühlendes Lächeln auf den Lippen, als dass sie verärgert wären.

Steht gerade mal kein Wickelraum zur Verfügung, kann man an einem warmen Tag im Park das Baby ruhig auch mal auf der Wiese wickeln. Auch hier ist es wieder von Vorteil, wenn ihr eure eigene Wickelunterlage dabei habt.

Lässt sich wirklich kein geeigneter Wickelplatz finden, bietet der Kinderwagen hier auch eine gute Alternative. Auch hier am besten die Wickelunterlage nutzen, damit im Kinderwagen nichts schmutzig wird.

Checkliste zum Wickeln unterwegs

Für ein sorgenfreies Wickeln unterwegs, solltest du folgende Utensilien unbedingt dabei haben:

  • Frische Windeln
  • Feuchttücher
  • evtl. feuchten Waschlappen
  • Wundcreme
  • evtl. Babypuder
  • Ersatzbody
  • Plastikbeutel für schmutzige Windeln

 

Kleiner Tipp: Hast du nicht die Möglichkeit, die schmutzige Windel zu entsorgen, sind Plastikbeutel gut für unterwegs. Diese kannst du verschließen und die schmutzige Windel bis zum nächsten Mülleimer transportieren.

Falls du wissen möchtest, was du sonst noch alles in deiner Wickeltasche dabei haben solltest, schaue dir hier unsere praktische Checkliste für die Wickeltasche an. Es gibt auch eine extra Wickeltasche Checkliste als PDF für dich zum ausdrucken.


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*